Nussmüsli mit Buchweizenflocken

22.01.2024 | Frühstück, Rezepte | 0 Kommentare

In diesem Beitrag stelle ich dir ein Rezept für leckeres Nussmüsli mit Buchweizenflocken vor. Das Beste daran ist, dass es ein komplett zuckerfreies Müsli ist, durch die Buchweizenflocken, Mandeln und Pekannüsse hat es trotzdem einen tollen Geschmack. Wenn du auch Wert auf ein Frühstück ohne Zucker legst, dann lass uns loslegen! Für einen gesunden Start in den Tag.

Frühstück ohne Zucker – Warum das denn?

Zugegeben: früher haben wir es geliebt süß zu frühstücken: Weißmehlbrötchen mit Nutella, Pfannkuchen, süße Cerealien mit viel Vollmilch. Klingt verlockend? Inzwischen haben wir unsere Ernährung umgestellt und vor allem den Zuckerkonsum stark reduziert.

Durch die Lektüre des Buches „Der Glukose Trick“ von Jessie Inchauspé sind wir noch weiter sensibilisiert worden. Es ist nämlich so, dass wir morgens auf nüchternen Magen am empfindlichsten auf Glukose reagieren. Der Magen ist leer und verdaut alles, was er bekommt extrem schnell, was zu einer ordentlichen Blutzuckerspitze mit all ihren negativen Konsequenzen für deinen Körper führt.

Deshalb rät die Autorin möglichst zu einem herzhaften Frühstück, denn die Süßspeisen vertragen wir viel besser als Nachtisch nach dem Mittag- oder Abendessen. Außerdem empfiehlt die Autorin, Kohlenhydrate mit Ballaststoffen, gesunden Fetten und Proteinen zu kombinieren.

Für alle, die ein gesundes Müslifrühstück suchen, dass dennoch den Blutzuckerspiegel konstant hält, haben wir dieses Nussmüsli kreiert. Nüsse und Saaten sind voller Ballaststoffe, Proteine und gesunder Fette, die lange satt machen und zu einer langsamen Glukoseaufnahme führen. Zudem finden wir es sehr lecker, besonders zusammen mit Natur- oder Sojajoghurt.

Offenlegung: | -> Werbung (Affiliate Link) – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn du einen mit diesen Symbolen gekennzeichneten Affiliate-Link anklickst und eine Bestellung oder Buchung machst, erhalte ich eine Provision, ohne dass du dadurch irgendeinen Nachteil hast. Danke, dass du unseren Blog dadurch unterstützt!

Nussmüsli mit vielen gesunden Inhaltsstoffen

Der Vorteil Nussmüsli selber zu machen ist, dass du selbst über die hochwertigen Inhaltsstoffe entscheiden kannst und auch darüber, in welchen Mengen sie in dein Müsli kommen. Ich mache dir hier einen Vorschlag, nenne aber auch gesunde und passende Alternativen.

Zunächst kommen ein paar alte Bekannte in dieses zuckerfreie Müsli, die ich häufig verwende und  über deren gesundheitlichen Nutzen ich in unserem Beitrag Granola ohne Zucker mit Kernen und Saaten bereits geschrieben habe. Diese sind: Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Sesam. Wenn du Leinsamen nicht magst, kannst du sie auch durch Chia-Samen ersetzen.

Für eine Extraportion Ballaststoffe und gesundes Beta Glucan kommt Haferkleie in unser Nussmüsli. Haferkleie hat wie alle Haferprodukte eine blutzuckersenkene Wirkung. Wenn du mehr über die blutzuckerregulierende Wirkung von Haferprodukten erfahren willst, schau mal in unseren Beitrag Haferkur/Hafertage.

Nussmüsli mit Buchweizenflocken: Zutaten angeordnet

Alle Zutaten für unser zuckerfreies Müsli mit Buchweizenflocken

Gesundes Pseudogetreide

In dieses Rezept kommen gleich drei Pseudogetreidearten. Pseudogetreide sehen ähnlich aus wie Getreide, lassen sich auch ähnlich verarbeiten, gehören aber botanisch nicht zur Familie der Süßgräser. Für unser Nussmüsli nehmen wir Buchweizenflocken, gepuffte Amaranthkörner sowie Quinoa Pops. Alle drei sind glutenfrei.

Quinoa und Amaranth sind hervorragende pflanzliche Eiweißquellen, sie gelten als leicht verdaulich, enthalten gesunde Fettsäuren und komplexe Kohlenhydrate. Beide sind reich an Magnesium, Eisen und Mangan. Amanranth gilt außerdem als gute pflanzliche Calciumquelle.

Buchweizenflocken

Buchweizenflocken passen wegen ihres nussigen Geschmacks ganz hervorragend in ein Nussmüsli. Darüber hinaus sind sie sehr gesund: Buchweizen ist wie Quinoa und Amaranth ein Pseudogetreide und gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Mit 10 g pro 100 g enthalten die Buchweizenflocken eine ordentliche Portion pflanzliches Eiweiß. Außerdem enthalten sie Vitamin B1, B2 und Vitamin E, Kalium, Eisen, Calcium und Magnesium. Sie sind glutenfrei und leicht verdaulich.

Neben Haferflocken gelten auch Buchweizenflocken als den Blutzuckerspiegel senkend. Zwar haben sie 70 g Kohlenhydrate pro 100 g, aber Buchweizenflocken enthalten Chiro-Inositol, ein in Pflanzen natürlich vorkommender Zuckeralkohol. Dieser Stoff ist Blutzuckerspiegel senkend und wirkt einer Insulinresistenz entgegen.

Wenn du ein zuckerfreies Müsli suchst und auf eine Ernährung wert legst, die deinen Blutzuckerspiegel möglichst konstant hält, dann sind Buchweizenflocken sowie Haferflocken eine gute Idee.

Mandeln und Pekannüsse

Nun fehlen natürlich noch die Nüsse selbst. Wir verwenden in unserem Müsli gehackte Mandeln, die enthalten besonders viel hochwertige Proteine und gesunde Fette und Pekannüsse.

Streng genommen gehören Pekannüsse botanisch zu den Steinfrüchten und sind gar keine echten Nüsse. Wir mögen sie aber wegen ihres nussig-süßlichen Geschmacks. Von den Inhaltsstoffen unterscheiden sich Pekannüsse kaum von der Walnuss, für die von der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA offiziell ein Health Claim verwendet werden darf.  Allerdings schmecken uns Pekannüsse besser. Du kannst aber für dein Müsli auch Walnüsse oder Haselnüsse verwenden. Pekannüsse sind sehr nährstoffreich und enthalten hochwertige pflanzliche Proteine und gesunde Fette. Sie sind reich an Vitamin E, Zink und Magnesium.

Nussmüsli selber machen und aufbewahren

Es gibt wahrscheinlich wirklich nichts Einfacheres als ein Müsli zusammen zu mischen. Alle Zutaten abwiegen, mischen und fertig!

Daher gebe ich dir an dieser Stelle noch einen Tipp für die Aufbewahrung. Das Nussmüsli hält sich am besten in einer luftdicht abgeschlossenen Vorratsdose oder einem Vorratsglas. Für 500 g Müsli brauchst du einen Vorratsbehälter mit einem Fassungsvermögen von etwa einem Liter.

Die Nährwerte

Die Nährwerte gebe ich dir für 100 g zuckerfreies Müsli an.  Wie die Makronährstoffe sich prozentual verteilen, kannst du in unserem Balkendiagramm sehen. Für 100 g gehe ich von folgenden Werten aus: 472 kcal, 27,02 g Fett, 42,87 g Kohlenhydrate (davon 1,22 g Zucker, der natürlich in den Zutaten vorkommt) und 14,34 g Eiweiß.

100 g Nussmüsli beinhaltet zudem 19,7 g Ballaststoffe.

Energie pro 100 g:     472 kcal

Verteilung der Makronährstoffe in Prozent:

  • Fett 32% 32%
  • Kohlenhydrate 51% 51%
  • Eiweiß 17% 17%
Nussmüsli mit Buchweizenflocken

Unterstütze uns

Du magst unsere Rezepte und Beiträge? Dann würden wir uns sehr über einen virtuellen Kaffee freuen!

Rezept

Nussmüsli mit Buchweizenflocken

Nussmüsli

Ein herrlich nussiges Müsli ganz ohne Zucker jeglicher Art.
(0 Bewertungen) (Anklicken zum Bewerten!)
Zubereitungszeit 10 Minuten
Art Frühstück
Eigenschaften low carb, proteinreich, zuckerfrei
Portionen 500 g
Kalorien 236 kcal

Kochutensilien

Zutaten
  

Zubereitung
 

  • Je nach Geschmack kannst du die Pekannüsse ganz lassen oder klein brechen oder hacken.
  • Alle anderen Zutaten genau abwiegen und mischen.
  • Fülle die Müslimischung in ein Vorratsglas und verschließe es luftdicht.

Nährwerte

Serving: 50 gCalories: 236 kcalCarbohydrates: 21.4 gProtein: 7.17 gFat: 13.5 gSodium: 3.5 mgFiber: 9.85 gSugar: 0.61 g
KK Logo Schrift
Hast du das Rezept ausprobiert?Berichte uns wie es war!

Nun lass dir unser Müsli schmecken, z.B. mit Joghurt und Früchten:

Nussmüsli mit Buchweizenflocken, angerichtet mit Äpfeln, Feigen, Pekannüssen, Heidelbeeren und gehackten Mandeln

Guten Appetit!

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Und wenn du das Rezept schon ausprobiert hast, dann berichte uns. Du kannst auch eine Sternebewertung abgeben und hilfst uns und anderen damit!